Logo: Gasthof und Pension Würschnitztal U.G. (haftungsbeschränkt)

Allgemeine Geschäftsbedingungenvom Gasthof Würschnitztal UG

Zimmerbereitstellung und -rückgabe:
Reservierte Zimmer stehen dem Gast ab 12.00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung.

Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde, behält sich der Hotelier das Recht vor, bestellte Zimmer nach 19.00 Uhr anderweitig zu vergeben. Bei Nichtvermietung des Zimmers wird dem Gast 90% des Logispreises in Rechnung gestellt. Siehe Punkt Stornierung.

Am Abreisetag steht dem Gast das Zimmer bis 11.00 Uhr zur Verfügung. Sofern der Gast mit dem Hotel nicht eine spätere Abreise vereinbart hat, kann das Hotel aufgrund der verspäteten Räumung des Zimmers für dessen vertragsüberschreitende Nutzung bis 18.00 Uhr 50% des vollen Logispreises in Rechnung stellen, ab 18.00 Uhr 100%.

Um- und Abbestellung / Stornierung:
Logis bis zu 7 Personen - Individualgast: Die Frist für Abbestellungen entspricht der vereinbarten Aufenthaltsdauer (3 Tage vor Ankunft). Danach kann das Hotel dem Gast eine Stornierungsgebühr in Höhe von 90% bei Nichtvermietung des Zimmers in Rechnung stellen.

Logis ab 7 Personen - Gruppenarrangement: Für Reservierungen von mehr als 7 Personen (Gruppenarrangement) gelten folgende Abbestellungs- und Umbestellungsfristen:

bis 12 Wochen vor Ankunft = vollständige Abbestellung möglich
bis 8 Wochen vor Ankunft = bis zu 50 % des vereinbarten Preises
bis 4 Wochen vor Ankunft = bis zu 80 % des vereinbarten Preises
danach 90 % des vereinbarten Preises

Haftung:
Die Vertragspartner des Hotels bzw. der Gast als solcher oder als Gastgeber haften dem Hotelier in vollem Umfang für durch sie selbst oder ihre Gäste verursachte Schäden.

Eine von der Vereinbarung abweichende Nutzung der dem Gast überlassenen Räume berechtigt das Hotel zur fristlosen Lösung des Vertragsverhältnisses, ohne dass hierdurch der Anspruch auf das vereinbarte Entgelt gemindert wird.

Fundsachen:
Liegengebliebene Gegenstände werden nur auf Anfrage unfrei nachgesandt. Das Hotel verpflichtet sich zu einer Aufbewahrung von 3 Monaten. Nach diesem Zeitpunkt werden die Gegenstände, sofern ein ersichtlicher Wert besteht, dem lokalen Fundbüro übergeben.